Glühweinmarathon der Endorphinjunkies

Schon letztes Jahr wollte ich gerne bei der Veranstaltung teilnehmen und hatte sogar einen Startplatz für den 16 km Glühweinlauf gewonnen. Leider musste ich arbeiten und habe den Platz an mein Schatzi abgegeben. Dieses Jahr war es erneut mein Dienstwochenende, da ich aber Spätschicht hatte und unbedingt teilnehmen wollte, meldeten wir uns frühzeitig an und ergatterten einen der begehrten Plätze. Bei herrlichstem Wetter ( es war dunkel! ) starteten wir morgens um 6:30 in Schwerte auf die erste 26 km Runde. Manchmal wundert man sich über sich selbst… Warum steht man freiwillig morgens um 4 auf, um im dunklen um 6:30 loszulaufen? Zumindest bei mir ist es die pure Freude am laufen! Der Lauf der Endorphinjunkies ist ein Lauf ganz ohne Wettkampfcharakter, einfach ein sogenannter Gruppenlauf. Es gibt 2 Gruppen, einmal für die flotten und einmal für die etwas gemütlicheren. Der erste Teil der Strecke ging durch ein Wäldchen, zum Glück hatte ich meine wasserdichten Socken an, so musste ich nicht ganz so aufpassen, in Pfützen zu treten, denn die gab es reichlich. Als die Sonne aufging, waren wir schon ein gutes Stück weit gekommen und so war die erste 26 km Runde schnell zuende. Am Startpunkt war ein tolle Verpflegungsstand aufgebaut, schnell etwas umgezogen, Kakao und Kuchen getankt und weiter ging es auf die 2. Runde von 16 km. Hier liefen dann auch die Glühweinläufer mit. Das Tempo war sehr moderat, oft wurde gewandert. Im Zeil gab es dann alles, was das Herz begehrt an Verpflegung. Natürlich auch Glühwein, ich entschied mich aber für den Kinderpunsch. Schliesslich ging es heimwärts, mein Spätdienst wartete ja noch auf mich.

One Reply to “Glühweinmarathon der Endorphinjunkies”

  1. Pingback: Glühweinmarathon der Endorphinjunkies | Team wsabg.de

Leave a Reply