Röntgenlauf 26.10.2014

Hier sollte also mein nächster Marathon stattfinden. Und der erste auf einer richtig großen Veranstaltung. Sehr früh morgens ging es Richtung Remscheid, mit einer ganzen Menge Aufregung im Bauch. Die Strecke sollte ein paar Höhenmeter parat haben und es war insgesamt erst mein 3. Marathon. Dort angekommen, erst mal Startunterlagen abgeholt, einige Bekannte begrüsst und ein wenig umgeschaut. Insgesamt ein schöner Start- / Zielplatz. Gut organisiert ist auch die Kleiderbeutel Sache. Da die Strecke ein Rundkurs von 63 km ist und das Ziel für den Marathon auf der Strecke liegt, kann man seine Sachen direkt dort hintransportieren lassen. Pünktlich ging es dann beim Start los, es war schon ein tolles Feeling mit einer so großen Menge Läufern im Startblock zu stehen. Die ersten km ging es durch die Stadt, dann wurden wir in die umliegende Landschaft entlassen. Leider war es hier und da an den Engstellen doch etwas trubbelig und es staute sich des öfteren (dies wurde ab dem Ziel der Halbmarathonis aber merklich entspannter). Besonders schön war auch der Proseccoberg, ein steiler Anstieg, bei dem einige Menschen stehen und Prosecco verteilen 🙂 Die 2. Hälfte der Strecke fand ich deutlich anspruchsvoller als die erste, es ging viel auf und ab ohne längere Passagen, auf denen man sich hätte etwas ausruhen können und ich war doch sehr froh, endlich im Ziel zu sein. Schön zu laufen und auch landschaftlich toll ist die Strecke auf jeden Fall. Die Müngstener Brücke, unter der man herläuft, ist schon eine imposante Erscheinung. Ebenso die ganze Atmosphäre. Ich komme gerne wieder und beim nächsten Mal soll es definitiv die ganze Strecke von 63 km werden!

One Reply to “Röntgenlauf 26.10.2014”

  1. Pingback: Röntgenlauf | Team wsabg.de

Leave a Reply